Content Banner

Fakten

Anzeige endet

06.02.2022

Anstellungsart

Vollzeit

Art der Bewerbung

Per Bewerbungsformular über den Bewerbungs-Button

Form der Bewerbung

vollständige Bewerbungsunterlagen
Anschreiben
Lebenslauf
Zeugnisse

Kontakt

Bundeskartellamt
Kaiser-Friedrich-Str. 16
53113 Bonn

Einsatzort:

Bonn

Bei Rückfragen

Sabrina Pretsch
0228/9499-1561

Link zur Homepage


Visits

541
In mehreren Beschlussabteilungen des Bundeskartellamtes sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt Stellen als

Sachbearbeiter (w/m/d)
(Referenznummer 21-27)

in Vollzeit zu besetzen.

Sachbearbeiter (w/m/d), Referenznummer 21-27

04.01.2022
Bundeskartellamt - Bonn
EDV, Rechtswissenschaft, Verwaltungswissenschaft, Wirtschaftswissenschaft

Aufgaben

Diese interessanten Aufgabengebiete warten u. a. auf Sie:
• Bearbeitung von Anmeldungen von Unternehmenszusammenschlüssen (Fusionen) in der so genannten 1. Phase, d. h. ohne Einleitung eines Hauptprüfverfahrens
• Bearbeitung von Eingaben (einschließlich Beschwerden) und Anfragen aller Art
• Mitwirkung bei der Fallbearbeitung in Fusionskontroll-, Kartellverwaltungs- und Bußgeldverfahren (Recherchetätigkeiten, organisatorische Aufgaben)
• Bearbeitung von Wettbewerbsregeln
• Anlage und Abschluss von Akten in Fusionskontrollverfahren und in sonstigen Verfahren (Missbrauchsaufsicht, Kartellverfolgung, Sammelakten), einschließlich der Erstellung von Statistikblättern
• Aktenführung und Organisation der Akteneinsicht, insbesondere in Großverfahren
• Fertigung von Kostenbeschlüssen
• Festsetzung und Anforderung von Auslagen in Kartellverwaltungsverfahren (insbesondere für Kopien und Scans von Akten zur Akteneinsicht)

Qualifikation

Das müssen Sie mitbringen:
• Eine Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder für den gehobenen Justizdienst (Rechtspflegerprüfung) oder
• ein mit einem Bachelor oder Fachhochschul-Diplom erfolgreich abgeschlossenes Studium im Bereich Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaften oder Verwaltungswissenschaften oder
• eine erfolgreich abgeschlossene Weiterbildung als Verwaltungsfachwirtin bzw. Verwaltungsfachwirt oder geprüfte Wirtschaftsfachwirtin bzw. geprüfter Wirtschaftsfachwirt (IHK) oder ein erfolgreich absolvierter Angestelltenlehrgang II.

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:
• Kenntnisse im Verwaltungsrecht und in den für die o. g. Aufgaben einschlägigen Vorschriften (insbesondere des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen) bzw. die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen
• Gute EDV-Anwenderkenntnisse in MS Office-Standardanwendungen, insbesondere Excel und Word
• Eine sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise in deutscher Sprache
• Ein überzeugendes und sicheres Auftreten
• Ausgeprägte kommunikative und kooperative Fähigkeiten für die Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern
• Eine hohe Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität
• Ausgeprägtes Engagement sowie Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit
• Eine ausgeprägte Teamfähigkeit
• Eine selbständige, strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise

Ihre weiteren Stärken:
• mehrjährige Berufserfahrung im öffentlichen Verwaltungsdienst

Benefits

Weitere Angaben

Sprachkenntnisse: sehr gutes Deutsch - gute Englischkenntnisse
Beginn: nächstmöglicher Zeitpunkt
Dauer: unbefristet
Vergütung: E10 TVöD bzw. A9g bis A11 BBesO
Anzahl der Plätze: 2

Angaben zum Unternehmen

Unternehmensbeschreibung
Das Bundeskartellamt ist eine unabhängige Wettbewerbsbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Der Dienstort ist Bonn. Wir beschäftigen ca. 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon rd. die Hälfte mit rechts- bzw. wirtschaftswissenschaftlicher Ausbildung. Unsere Aufgabe ist die Sicherung des Wettbewerbs. Dabei arbeiten wir mit der EU-Kommission, den Landeskartellbehörden und ausländischen Kartellbehörden zusammen.

Die Abteilung „Prozessführung und Recht“, der auch das Referat „Sonderkommission Kartellbekämpfung“ zugeordnet ist, berät das Bundeskartellamt in juristischen Fragen des Kartellrechts. Dabei unterstützt die Sonderkommission Kartellbekämpfung die Beschlussabteilungen u. a. bei der Organisation, Durchführung und Auswertung von Durchsuchungsaktionen und anderen Ermittlungsmaßnahmen. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Begleitung von Akteneinsichtsverfahren von (potentiell) Geschädigten eines Kartells. Diese können bei der Kartellbehörde Akteneinsicht in die Bußgeldentscheidungen beantragen, um Informationen für die Geltendmachung von Schadensersatz gegenüber den Kartellanten zu erhalten. Außerdem ist das Referat Ansprechpartner für Unternehmen, die einen Kronzeugenantrag im Rahmen der Kartellverfolgung stellen wollen.

Unternehmensgröße
251-500 Mitarbeiter

Branchen
allge. öffentliche Verwaltung

Logo der Jobbörse Berufsstart